WWW.BOOK.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Books, abstracts, thesis
 
<< HOME
CONTACTS

Pages:     | 1 |   ...   | 3 | 4 || 6 | 7 |   ...   | 8 |

«Das letzte Paradies des Apollofalters (Parnassius apollo) in den Weinbergen und an den Waldrändern an den Steilhängen des Moseltales zwischen ...»

-- [ Page 5 ] --

Die am meisten frequentierten Flugplätze des Segelfalters liegen am Rosenberg nördlich Kobern-Gondorf, am Ausoniussteinbruch und an der Wandlay nördlich Kattenes südlich Kobern-Gondorf, am Ausgang des Dortebachtales ostnordöstlich Klotten nordöstlich Cochem, und vor allem entlang des Apolloweges zwischen Cochem-Cond und Valwig östlich Cochem. In diesem Jahr haben die besten Möglichkeiten für das Fotografieren und Filmen des Segelfalters aus unmittelbarer Nähe an einem blauviolett blühenden Strauch des Schmetterlingsflieders oder Sommerflieders (Buddleja davidii; Lamiales: Scrophulariaceae) am Ausoniussteinbruch während der Hauptphase der Flugzeit der Sommergeneration bestanden, und aus einer geeigneten Perspektive waren dort sogar reizvolle Aufnahmen des auf einer Blüte sitzenden Segelfalters mit dem Panorama der Landschaft des Moseltales im Hintergrund zu erzielen, wohingegen am Apolloweg zwischen Cochem-Cond und Valwig östlich Cochem an vielen Stellen immer wieder gute Gelegenheiten für das Fotografieren und Filmen des Segelfalters aus unmittelbarer Nähe während den Hauptphasen der Flugzeiten der Frühjahrsgeneration und der Sommergeneration ausgenutzt werden können.

13 Die zeitlich besten Beobachtungsmöglichkeiten des Segelfalters in 2010 und 2011

Die Frühjahrsgeneration des Segelfalters ist im Moseltal zwischen Koblenz und Trier in diesem Jahr besonders zwischen dem Vollmond am 28.04.2010 und dem Vollmond am 28.05.2010 geflogen, und die Sommergeneration des Segelfalters ist vor allem zwischen dem Neumond am 11.07.2010 und dem Vollmond am 26.07.2010 in Erscheinung getreten.

In Analogie und Extrapolation dazu prognostiziere ich für das nächste Jahr die besten Beobachtungsmöglichkeiten der Frühjahrsgeneration des Segelfalters zwischem dem Neumond am 03.05.2011 und dem Neumond am 02.06.2011, und der Sommergeneration des Segelfalters zwischen dem Vollmond am 15.07.2011 und dem Neumond am 30.07.2011.

14 Gleichzeitiger Flug von Mosel-Apollo, Segelfalter und Schwalbenschwanz

Im Moseltal zwischen Koblenz und Trier besteht zu gewissen Zeiten die seltene oder sogar fast unikale Konstellation des gleichzeitigen Fluges dreier Mitglieder der exklusiven Familie der eleganten Ritterfalter (Papilionidae), welche Mosel-Apollo, Segelfalter und Schwalbenschwanz umfassen, wohingegen an den meisten Lokalitäten in Deutschland mit dem allgegenwärtigen Schwalbenschwanz nur ein einziger Vertreter der majestätischen Ritterfalter beobachtet werden kann und in den anderen Verbreitungsgebieten des Segelfalters in Deutschland mit dem ubiquisten Schwalbenschwanz und dem regional begrenzten Segelfalter abgesehen von wenigen Ausnahmen in den limitierten Bereichen des endemischen Vorkommens des Roten Apollos oder des Schwarzen Apollos nur zwei Repräsentanten der grazilen Ritterfalter betrachtet werden können. In diesem Jahr konnte die ausgefallene Gemeinschaft dreier Papilioniden im Moseltal aufgrund der günstigen Überlappung der Generationen zweimal bewundert werden, und zwar zum ersten Mal um den Vollmond am 28.05.2010, als die ersten Exemplare des Mosel-Apollo sowie die letzten Individuen der Frühjahrsgenerationen des Segelfalters und des Schwalbenschwanzes geflogen sind, und zum zweiten Mal um den Neumond am 11.07.2010 und teilweise auch noch um den Vollmond am 26.07.2010, als die letzten Exemplare des Mosel-Apollo sowie die ersten Individuen der Sommergenerationen des Segelfalters und des Schwalbenschwanzes geflogen sind.

In Analogie und Extrapolation dazu erwarte ich im nächsten Jahr die seltene Kombination des gleichzeitigen Fluges von Mosel-Apollo, Segelfalter und Schwalbenschwanz um den Neumond am 02.06.2011 und um den Vollmond am 15.07.2011.

Mosel-Apollo, Segelfalter und Schwalbenschwanz bilden die exklusive Gruppe der größten Tagfalter in Mitteleuropa und bestechen vor allem im eleganten Segelflug durch das imposante Erscheinungsbild der großen weißen bis gelben Schmetterlinge, welche im Gegensatz zu vielen anderen Tagfaltern hauptsächlich in langsamem Tempo fliegen und hinsichtlich des Flugstils häufig in attraktiven langgezogenen Bahnen und weiten Kurven gemächlich flattern, gleiten, schweben und segeln. Allen Insektenliebhabern, welche das exklusive Schauspiel des gleichzeitigen Fluges dreier Arten von Ritterfaltern, welches in dieser seltenen Kombination nur an wenigen Stellen in Deutschland und in den umliegenden Ländern in Europa bestaunt werden kann, selbst erleben möchten, wird deshalb der Besuch der oben beschriebenen Flugplätze des Mosel-Apollo im Moseltal zwischen Koblenz und Trier in dem vorgenannten Zeitraum empfohlen. Die drei großen Ritterfalter zählen zu den schönsten und beeindruckendsten Schmetterlingen in Mitteleuropa, und ihre Bekanntheit unter den Naturfreunden wurde auch dadurch erheblich gesteigert, daß Apollofalter, Segelfalter und Schwalbenschwanz von den Postverwaltungen zahlreicher Länder wiederholt als Motive für Sonderbriefmarken ausgewählt wurden.

15 Segelfalter und Aurorafalter als Frühlingsindikatoren

Zusammen mit der Frühjahrsgeneration des Segelfalters fliegt an den vorgenannten Stellen im Moseltal zwischen Koblenz und Trier auch der ubiquiste Aurorafalter (Anthocharis cardamines LINNAEUS 1758; Lepidoptera: Pieridae), dessen Männchen im Suchflug am Waldrand und in den Weinbergen auf und ab fliegen und durch die prägnanten orangen Flecken auf den Vorderflügeln, welche im strahlenden Sonnenschein leuchtend apfelsinenfarben hervorstechen, dem Insektenliebhaber bei seinen Beobachtungen nicht entgehen können. Der aufgrund der grellen orangen Flecken auf den Vorderflügeln der Männchen, welche immer wieder hin und zurück Patrouille fliegen, unübersehbare Aurorafalter zählt zusammen mit der Frühjahrsgeneration des Segelfalters zu den ersten echten Frühlingsboten im Insektenreich, welche mit ihrem Erscheinen den entomologischen Beginn des Frühlings markieren, denn es handelt sich bei diesen beiden Arten um typische vernale Formen, welche im Frühling des laufenden Jahres aus der Puppe geschlüpft sind, wohingegen andere Schmetterlinge wie der Zitronenfalter, das Tagpfauenauge, der Kleine Fuchs und der Admiral, welche bereits an den ersten Sonnentagen im Frühling herumfliegen, als Imagines überwintert haben und damit aestivale bis automnale Formen des vorigen Jahres darstellen, welche schon von den ersten warmen Sonnenstrahlen am Ende des Winters oder sogar manchmal noch während des Winters aus ihrer Hibernation geweckt werden und im grellen Sonnenschein herumflattern. Auf der anderen Seite verkündet das Erscheinen zahlreicher Individuen der aestivalen bis automnalen Generation des Admirals (Vanessa atalanta LINNAEUS 1758; Lepidoptera: Nymphalidae) an den reifen Trauben in den Weinbergen und den reifen Früchten in





den Obstgärten sowie des Postillon-Heufalters (Colias croceus FOURCROY 1785; Lepidoptera:

Pieridae) in den Wiesen und an den Waldrändern das entomologische Ende des Sommers und den Beginn des Herbstes.

In einigen Jahren mit einem zeitigen Beginn des Frühlings erscheint der Aurorafalter schon etwa ein bis zwei Wochen nach der Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche, wohingegen die Frühjahrsgeneration des Segelfalters in der Regel erst etwa drei bis vier Wochen nach dem vernalen Äquinoktium schlüpft und ausfliegt. Der Aurorafalter und die Frühjahrsgeneration des Segelfalters spielen die Ouvertüre und eröffnen die Saison der Insekten nach der Frühlings-Tag-und-Nacht-Gleiche, und am Beginn des Hauptteils der Flugzeit der Schmetterlinge erscheint dann auch der Mosel-Apollo, wohingegen die aestivale bis automnale Generation des Admirals das Finale veranstaltet und die Saison der Insekten abgesehen von auch später noch herumfliegenden Nachzüglern vor der Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche beendet.

Die letzten Individuen des Aurorafalters und der Frühjahrsgeneration des Segelfalters fliegen zusammen mit den ersten Exemplaren des Mosel-Apollo, wohingegen die letzten Individuen des Mosel-Apollo zusammen mit den ersten Exemplaren der Sommergeneration des Segelfalters fliegen.

16 Großer Kohlweißling in ökologischer Nische Mit dem Abklingen und Auslaufen der Sommergeneration des Segelfalters ist an den Biotopen des Mosel-Apollo und des Segelfalters am Apolloweg zwischen Cochem-Cond und Valwig östlich Cochem wenige Tage nach dem Neumond am 10.08.2010 plötzlich auch der Große Kohlweißling (Pieris brassicae LINNAEUS 1758; Lepidoptera: Pieridae) in auffälliger Häufigkeit erschienen. Im Gegensatz zum Kleinen Kohlweißling (Pieris rapae LINNAEUS 1758; Lepidoptera: Pieridae), welcher überall verbreitet vorkommt und auch am Apolloweg während den meisten Zeiten zu den häufigsten Schmetterlingen zählt, ist der Große Kohlweißling, welcher früher auch einer der häufigsten Tagfalter war, schon seit langer Zeit in vielen Gebieten in seiner Verbreitung erheblich zurückgegangen und tritt heute in manchen Regionen nur noch in einzelnen Exemplaren auf oder ist sogar fast völlig verschwunden.

Am Apolloweg hat der Große Kohlweißling offensichtlich eine ökologische Nische an den Biotopen des Mosel-Apollo und des Segelfalters gefunden, denn ich habe ihn dort mehrere Tage nach dem Neumond am 10.08.2010 in einer Anzahl von mindestens etwa 10 Individuen beobachtet, wie ich sie beim Großen Kohlweißling an anderen Lokalitäten schon lange nicht mehr gesehen habe. Der Große Kohlweißling ist nach dem Neumond am 10.08.2010 am Apolloweg zusammen mit den letzten Individuen der Sommergeneration des Segelfalters geflogen und hat das Spektrum der weißen Schmetterlinge, welches ansonsten fast ausschließlich aus dem Kleinen Kohlweißling bestanden hat, um ein bedeutendes zweites Element erweitert. Der Große Kohlweißling hat auch die Gruppe der sehr großen Tagfalter am Apolloweg, zu welcher neben dem Mosel-Apollo mit dem Segelfalter und dem Schwalbenschwanz auch die anderen Ritterfalter gehören, um ein zusätzliches Mitglied komplettiert, welches als Vertreter der Weißlinge der Familie der Ritterfalter gegenübersteht. In abnehmender Häufigkeit der Individuen hat der Flug des Großen Kohlweißlings am Apolloweg bis nach dem Neumond am 08.09.2010 und vor dem Vollmond am 23.09.2010 angehalten.

17 Rotflügelige Ödlandschrecke, Russischer Bär und Streifenwanze

Weitere bemerkenswerte und gut beobachtbare Insektenarten, welche am Apolloweg zwischen Valwig und Cochem-Cond östlich Cochem vorkommen und dort derart auffällig in Erscheinung treten, daß sie von aufmerksamen Naturfreunden während der Wanderung nicht übersehen werden können, sind vor allem die Rotflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda germanica (LATREILLE 1804); Caelifera: Acrididae), der Russische Bär oder die Spanische Fahne (Euplagia quadripunctaria (PODA 1761); Lepidoptera: Arctiidae), und die Streifenwanze (Graphosoma lineatum LINNAEUS 1758; Hemiptera: Pentatomidae). Die Rotflügelige Ödlandschrecke ist in diesem Jahr besonders zwischen dem Neumond am 11.07.2010 und dem Vollmond am 26.07.2010 derart häufig und markant in Erscheinung getreten, daß zahlreiche Individuen dieser schöne Heuschrecke bei der Begehung des Apolloweges auf Schritt und Tritt immer wieder aufgeflogen sind und im Flug ihre roten Hinterflügel mit schwarzem Randsaum ausgebreitet haben, welche im strahlenden Sonnenschein herrlich rot geleuchtet haben. Die Rotflügelige Ödlandschrecke konnte mit fortlaufend abnehmender Tendenz der Häufigkeit auch noch zwischen dem Vollmond am 26.07.2010, dem Neumond am 08.09.2010 und dem Vollmond am 23.09.2010 bewundert werden. Am Apolloweg kommt von den Ödlandschrecken fast ausschließlich die ansonsten seltenere Rotflügelige Ödlandschrecke in einer umfangreichen Population vor, wohigegen die üblicherweise häufigere Blauflügelige Ödlandschrecke (Oedipoda caerulescens (LINNAEUS 1758); Caelifera: Acrididae), welche grundsätzlich wesentlich weiter verbreitet ist und in vielen anderen Gebieten in Deutschland allein auftritt, in denen die Rotflügelige Ödlandschrecke fehlt, am Apolloweg nur in einzelnen Exemplaren oder gar nicht ansässig ist, wo statt dessen die Rotflügelige Ödlandschrecke nahezu exklusiv vorhanden ist. Neben Hunderten von Individuen der Rotflügeligen Ödlandschrecke habe ich lediglich am Neumond am 10.08.2010 am Apolloweg auch einige wenige Exemplare der Blauflügeligen Ödlandschrecke gesehen.

Der Russische Bär oder die Spanische Fahne ist in diesem Jahr ebenfalls vor allem zwischen dem Neumond am 11.07.2010 und dem Vollmond am 26.07.2010 derart verbreitet und prägnant vorgekommen, daß beim Ablaufen des Apolloweges an zahlreichen Stellen immer wieder einzelne oder mehrere Individuen aufgeflogen sind und im Flug ihre roten Hinterflügel mit schwarzen Binden ausgebreitet haben, welche ebenfalls im gleißenden Sonnenschein bestechend rot geglänzt haben, und auch am Rosenberg nördlich Kobern-Gondorf sind etliche Individuen dieses schönen Bärenspinners am Wegrand und an einer Einmündung eines Nebenbaches auf Blüten gesessen und sind beim Vorbeigehen aufgeflogen. An einem blauviolett blühenden Strauch des Schmetterlingsflieders oder Sommerflieders (Buddleja davidii; Lamiales: Scrophulariaceae) am Ausoniussteinbruch haben sich während der Hauptphase der Flugzeit zahlreiche Individuen des Russischen Bären oder der Spanischen Fahne zum Blütenbesuch versammelt und sind auf den Blüten gesessen und um die Blüten herumgeflogen, und aus einem günstigen Blickwinkel waren dort sogar stimmungsvolle Bilder des auf einer Blüte sitzenden schönen Bärenspinners mit dem Panorama der Landschaft des Moseltales im Hintergrund zu erzielen. Der Russische Bär oder die Spanische Fahne konnte mit abflauendem Trend der Häufigkeit auch noch zwischen dem Vollmond am 26.07.2010 und dem Neumond am 10.08.2010 bestaunt werden, und die letzten Individuen sind nach dem Vollmond am 24.08.2010 verschwunden.

Die Streifenwanze mit ihrem auffällig rot und schwarz gestreiften Schild ist der dritte Vertreter rotbetonter Insekten am Apolloweg, welcher in diesem Jahr besonders zwischen dem Neumond am 11.07.2010 und dem Vollmond am 26.07.2010 mit zahlreichen Individuen hervorgestochen ist, welche vorwiegend auf dem weißen Blüten der Schafgarbe (Achillea;



Pages:     | 1 |   ...   | 3 | 4 || 6 | 7 |   ...   | 8 |


Similar works:

«Klassiker & Stücke mit großer Besetzung seit 1978 stückgut Bühnenund Musikverlag GmbH Marienplatz 1 80331 München Phone 089/22802548/49 und 089/293178 Fax 089/226757 E-Mail info@stueckgutverlag.de www.stueckgutverlag.de Seite Klassikerbearbeitungen für große Bühnen und Freilicht 3-18 Inhalt: Märchenklassiker für Kinder 19-25 Grimms Märchen 26-28 Register 29-35 Klassikerbearbeitungen für große Spielstätten und Freilichtlichtbühnen Pierre Augustin Caron de Beaumarchais DER TOLLE...»

«Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) Schlussbericht zum Modellprojekt Weiterqualifizierung von älteren Menschen zu freiwilligen „Senior-OnlineRedakteurInnen“ zur Herausgabe eines Lern-Magazin / eines „Senior-OnlineMagazin“ Kurztitel: „Senior-Online-Redaktion“ (SOR) (2003 – 2006) Projektbeschreibung und Ergebnisse www.senioren-redaktion.de Gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung Förderkennzeichen W 127200 Schlussbericht zum...»

«Masarykova univerzita v Brně Filozofická fakulta Disertační práce Alena Rosíková Masarykova univerzita v Brně Filozofická fakulta Ruský jazyk Alena Rosíková Английские заимствования и их адаптация в русском языке. (По материалам русской печати, ориентированной на представителей среднего класса Российской Федерации.) Disertační práce ve...»

«Case: 14-50023 Document: 00512912879 Page: 1 Date Filed: 01/23/2015 IN THE UNITED STATES COURT OF APPEALS FOR THE FIFTH CIRCUIT No. 14-50023 United States Court of Appeals Fifth Circuit FILED In the Matter of: BARRY JOE PLEDGER, January 23, 2015 Lyle W. Cayce Debtor Clerk -RATLIFF READY-MIX, L.P., Appellant v. BARRY JOE PLEDGER, Appellee Appeal from the United States District Court for the Western District of Texas USDC No. 6:13-CV-377 Before STEWART, Chief Judge, and JONES and HIGGINSON,...»

«Konjunkturschwankungen Konjunkturschwankungen: Theorie, Messung, Prognose Theorie Messung Prognose The follow-suit is a properly stocked continual town search growth, when them arose to be to 100 other prizes to grow the segment spent. Consequently primarily it is to capture furthermore comes a current free and knowledge conditions. Know not build wide for being a cell really was met lectures. And to protect an country, they are to pay but Konjunkturschwankungen: Theorie, Messung, Prognose get...»

«Reinhard Schäler Für einen erfolgreichen Einsatz von Sprachtechnologien im Lokalisierungsbereich Die Lokalisierungsindustrie ist einer der Motoren, die die Entwicklung der multilingualen Informationsgesellschaft antreiben. Als solche muss sie in der Lage sein, große Mengen digitaler Inhalte, die in einer Sprache entwickelt wurden, in kürzester Zeit mit einem angemessenen Aufwand und in ausreichender Qualität auch für eine Reihe anderer Sprachen bereitzustellen. Dies ist in der Praxis nur...»

«LM-1 Digital Air/Fuel Ratio (Lambda) Meter Manual Warning! The Oxygen Sensor used in this device gets very hot in operation. Do not touch the hot sensor. Do not let a hot sensor touch a combustible surface. Do not use the sensor with or near flammable liquids or gases. Failure to heed these warnings may result in severe burns, explosions or fires. When installed in the exhaust, the oxygen sensor MUST be connected and operating with the LM-1 whenever the car is running. An un-powered oxygen...»

«Anne Riechert Oskar-von-Miller-Str. 20 60314 Frankfurt Dissertation „Neue Online-Dienste und Datenschutz am Beispiel von Virtuellen Privaten Netzwerken“ Prof. Dr. Peter Wedde Prof. Dr. Wolfgang Däubler Fachhochschule Frankfurt Universität Bremen Nibelungenplatz 1 Bibliothekstraße 1 60318 Frankfurt 28359 Bremen Vorwort Der Fachbereich der Rechtswissenschaft der Universität Bremen hat die vorliegende Arbeit im November 2006 als Dissertation angenommen. Mein besonderer Dank gilt: Herrn...»

«Das Wunder von Herford Dr. phil. A. Kaul, 1949 (Textfassung, erstellt vom Original-Layout) Hinweis Dies ist die Textfassung der Broschüre „Das Wunder von Herford“ von Dr. phil. A. Kaul aus dem Jahre 1949. Die Schreibweise wurde den Regeln der aktuellen Rechtschreibung angepasst. Das eingescannte Original mit allen Fotos und den dazugehörigen Bildunterschriften kann unter folgender Internetadresse heruntergeladen werden:...»

«gewinner champions league gewinner champions league Champions League | Ergebnisse | Spielplan | Tabelle Alle aktuellen Nachrichten zur Champions League, Liveticker, Spielpläne und die Auslosung, Tabellen, Torschützen und alle Hintergrundinformationen. Fußball: Alle Sieger der Champions League Bilder Seit 1993 gibt es in Europa die Champions League. Sehen Sie hier alle Gewinner des weltweit attraktivsten und stärksten Wettbewerbs für Vereinsmannschaften. Champions League Gewinnspiel ZDFquiz...»

«Report to the Faculty, Administration, Trustees and Students of FRANKLIN UNIVERSITY SWITZERLAND Via Ponte Tresa 29 6924 Sorengo (Lugano) Sorengo CH 6924 Switzerland by An Evaluation Team representing the Middle States Commission on Higher Education Prepared after study of the institution’s self-study report and a visit to the campus on April 11-14, 2010 The Members of the Team: Earl L. Sullivan, (Chair) Interim President, The American University of Kuwait, P.O. Box 3323, Safat 13034 Kuwait;...»

«IGU Commission on Gender and Geography Newsletter 52 June, 2014 IGU AWARD to Gender Commission! Our Commission is the first recipient of the IGU award for the Commission that has most successfully advanced the objectives of the IGU! The decision was based on the report of our activities for 2012-13. The award is certainly reflective of all our efforts, especially the past Chairs and stalwarts of the Commission – Janet, Ruth, Joos, Tovi and Robyn and newsletter editor, Jan. The award will be...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.book.xlibx.info - Free e-library - Books, abstracts, thesis

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.